monumentum.net  
Presseschau Termine ebay Alarm Forum Bücherecke Surftipp Lexikon
Anmelden / Mein Konto
19.11.2017
Drucken | Senden | Bookmark

Presseschau

21.05.1999 - Birkenfelde (Thüringen):
Gelber Streifen auf dem Hinterteil - Erhaltungsmaßnahmen an Grenzsteine bei Birkenfeld
Eingetragen von Redaktion


Es war Heimatkunde, Geschichte, und Wandertag in einem für die Grundschüler aus Birkenfeld, Billingshausen und Karbach. Tradition hat nach wie vor der alljährliche Grenzgang der dritten und vierten Klassen der Grundschule in unseren Gemeinden.

Auch in diesem Jahr nahmen wieder mehrere Schulklassen unter Begleitung von Michael Kraeusel und weiterer Lehrkräfte an der Begehung eines Teiles der gemeindlichen Hoheitsgrenzen teil.

Diesmal führte der Weg entlang der gemeinsam verlaufenden Gemarkungsgrenze zwischen Karbach/Remlingen und Birkenfeld. Die Feldgeschworenen wiesen mit ihrem Obmann Hermann Schäffer den Weg von Gemarkungsstein zu Gemarkungsstein, wo in Sandstein gemeißelt die jeweiligen grenzanliegenden Gemeinden auf Jagdgrenzrecht, Grundsteuerhoheit aber auch Wegebauverpflichtung in sichtbarer Form verweisen.

Ausgerüstet mit Drahtbürste, um den Stein von Moos und Schmutz zu säubern, mit einer Reuthaue, um ihn vom umgebenden Graswasen freizulegen, galt die Aufmerksamkeit der Siebener den Grenzsteinen und deren Zustand oder noch Vorhandensein.

An den Dreimärkern, also den Steinen, an denen sich drei benachbarte Gemeindefluren treffen, kam auch die mitgebrachte Farb-Sprühdose zum Einsatz, um so den Grenzverlauf auf der Oberseite des Steines zu kennzeichnen.

In alter Zeit wurde an diesen Punkten auch die neu mitgekommenen Schüler "gestaucht", um ihnen mit einem leicht schmerzhaften Platznehmen mit Nachhilfe diesen Ort über ihr Hinterteil in Erinnerung zu erhalten.

Dies ist inzwischen zwar nicht mehr üblich, trotzdem wird einem der Schüler der Tag in Erinnerung bleiben, denn er setzte sich in die frisch aufgebrachte Farbe und behielt einen gelben Querstrich auf dem Hosenboden.

Höhepunkt für die Jugendlichen aber war die Brotzeit, die sie auf Kosten der Gemeinde am Wörrlesberg, der ersten urkundlich erwähnten Stelle Birkenfelds, gestiftet bekamen, bevor sie sich zurück auf den Heimweg machten.

Quelle: Main-Echo , 21.05.1999
Ortsinformationen

Birkenfelde

Ort: Birkenfelde
PLZ: 37318
Bundesland:Thüringen
Kreis: Eichsfeld


Verwandte Beiträge

Grenzstein (163)
Thüringen (35)
Home | Newsletter | Impressum | Urheberrecht © 1995 - 2008 monumentum.net -- Beachten Sie unseren Haftungsausschluß