monumentum.net  
Presseschau Termine ebay Alarm Forum Bücherecke Surftipp Lexikon
Anmelden / Mein Konto
19.04.2018
Drucken | Senden | Bookmark

Presseschau

02.01.2009 - Berga (Sachsen-Anhalt):
Unbekannte entwenden historische Grenzsteine
Eingetragen von Redaktion

Zeitzeugen mit schwerer Technik weggeholt
Grenzsteindiebe haben wieder zugeschlagen: Diesmal in der Gemarkung Berga. Dort verschwanden gleich zwei Steine.

Quelle: SRO
Manfred Schröter an der Stelle, an der der eine Stein verschwand.
Mit einem Spaziergang an der historischen Grenze von Chursachsen-Churhannover von 1735 wollte Manfred Schröter, der Vorsitzende des Heimat- und Geschichtsvereins "Goldene Aue", eigentlich das neue Jahr einleiten. Als er zur Grenzlinie zwischen Berga und Görsbach kam, bemerkte er sofort das Fehlen des Grenzsteins Nr. 241. Dem ersten Schreck folgte gleich ein zweiter: Auch der nur wenige hundert Meter entfernte Stein Nr. 240 ist weg. Ein Irrtum ist ausgeschlossen: Schröter ist ein profunder Kenner dieser historischen Grenze, hat er doch die Standorte der Grenzsteine vor einigen Jahren selbst mit katalogisiert. Außerdem zeugen an beiden Stellen große Löcher von den ehemaligen Standorten der Steine.

Wann die Grenzsteine gestohlen wurden, ist nicht bekannt. Zumindest der Stein Nummer 241 wurde letztmalig im April 2008 fotografiert. "Was haben die Leute nur davon, wenn sie diese Steine wegnehmen?", fragt sich Schröter. "Das ist kein Kavaliersdelikt. Die Grenzsteine sind Kulturdenkmale und Grenzmale gesetzlich geschützt." Die Mitglieder des Heimat- und Geschichtsvereins "Goldene Aue" werden Anzeige erstatten. "Es kann nicht sein, dass einige Leute für private Interessen die Kulturlandschaft abräumen", regt sich der sonst so ruhige und besonnene Mann auf. Aus der Vergangenheit weiß er, dass die Grenzsteine beliebte "Sammelobjekte" sind.

Jeder Stein ist ein Unikat. Sie tragen als Zeichen für das Königreich Sachsen den schreitenden Löwen und für das Königreich Hannover das springende Pferd im Wappenfeld. Außerdem sind in jedem Stein die Jahreszahl 1735 und eine Nummer eingemeißelt. Sie sind aus rotem Sandstein gefertigt und etwa 400 bis 500 Kilogramm schwer. "Aufgrund ihres Gewichtes wird wahrscheinlich größere Technik zum Einsatz gekommen sein", vermutet Schröter. "Mit der Schubkarre oder im Pkw dürfte man die Steine kaum weggebracht haben."

Erst Ende November war der Diebstahl des Schwedenkreuzes bei Hohlstedt entdeckt und angezeigt worden. Außerdem ist seit Ende Oktober / Anfang November auch ein Wegweiserstein am Weg zur Kalkhütte zwischen Görsbach und Uftrungen verschwunden. Die Mitglieder des Heimatvereins appellieren an die Bürger, auf die Kulturdenkmale aufzupassen. "Sie sind unersetzbare Zeitzeugen unserer Geschichte", sagt Schröter. "Sie gehören nirgendwo anders hin - schon gar nicht als Sammlerstück oder ,schicke' Hausnummer in einen Vorgarten. Wir bitten alle um Mithilfe, die Kulturdenkmale wieder an Ort und Stelle zu bringen." Hinweise würden vertraulich behandelt. Schröter ist unter Rufnummer 034651 / 53 528 erreichbar.

VON STEFFI ROHLAND, 02.01.09, 18:02h, aktualisiert 02.01.09, 19:45h

Quelle: Mitteldeutsche Zeitung, 02.01.2009

Weitere Informationen zu diesem Thema:
Zwischen 1995 und 1997 alle Steine katalogisiert Halle/MZ. Der Katalog "Die Grenzsteine der historischen Grenze Chursachsen-Churhannover im Südharz" erschien im Jahr 2000 in der Reihe der Veröffentlichungen des Landesamtes für Archäologie -Landesmuseum für Vorgeschichte-Sachsen-Anhalt, Band 55. Im Zeitraum von Januar 1995 bis April 1997 wurden durch die Bodendenkmalpfleger des Landesamtes für Denkmalpflege und Archäologie Sachsen-Anhalt alle vorhandenen Grenzsteine dieser 40 Kilometer langen Grenze in den Gemarkungen Ilfeld, Herrmannsacker, Neustadt, Buchholz, Steigerthal, Stempeda Urbach, Görsbach, Rottleberode, Uftrungen, Bösenrode, Berga, Windehausen, Leimbach, Bielen und Nordhausen dokumentiert. Die Verfasser erhielten dafür im Jahr 1999 den Denkmalpreis des Landes Sachsen-Anhalt (die MZ berichtete).
Ortsinformationen

Berga

Ort: Berga
PLZ: 06536
Bundesland:Sachsen-Anhalt
Kreis: Sangerhausen


Verwandte Beiträge

Grenzstein (163)
Alles was Recht ist! (63)
Sachsen-Anhalt (20)
Home | Newsletter | Impressum | Urheberrecht © 1995 - 2008 monumentum.net -- Beachten Sie unseren Haftungsausschluß