monumentum.net  
Presseschau Termine ebay Alarm Forum Bücherecke Surftipp Lexikon
Anmelden / Mein Konto
11.12.2017
Drucken | Senden | Bookmark

Presseschau

14.08.2007 - Legau (Bayern):
Das „Käppele“ gibt es wieder
Eingetragen von Redaktion

Einweihung Bildstock in Straß bei Legau drohte einzustürzen, jetzt wurde er neu aufgebaut
Fast wäre es von einem mächtigen Baum zerstört worden, doch jetzt erstrahlt es wieder in neuem Glanz: Das „Käppele“ im Weiler Straß bei Legau, wie der alte Bildstock von den Einwohnern genannt wird. Am Sonntag wurde er im Rahmen eines Weilerfests von Pfarrer Adolf Renftle feierlich eingeweiht.

Viele Feldkreuze und Bildstöcke gibt es in der Legauer Flur - und viele von ihnen sind um 1900 entstanden. Noch einmal über 100 Jahre älter ist wohl das „Käppele“, wie Maria Hartmann erklärt, auf deren Grundstück der Bildstock steht. Aus Flusssteinen, Tuffbrocken und mit reinem Kalkmörtel dürfte er um 1800 errichtet worden sein.

In den vergangenen Jahren schien es allerdings nur noch eine Frage der Zeit zu sein, bis der dahinter stehende mächtige Baum den Bildstock zum Einsturz bringen würde. Nachdem zuvor einige Rettungsversuche gescheitert waren, wurde auf Initiative von Bürgermeister Franz Abele eine neue Lösung gesucht. Und so wurde das „Käppele“ schließlich ab- und auf der gegenüberliegenden Straßenseite nach altem Vorbild wieder aufgebaut.

Auch wenn vor Jahren die Christusfigur vom großen Kreuz gestohlen wurde, ist die Ausstattung des Bildstocks noch immer ein schönes Zeugnis alter Volkskunst: Maria und Johannes, die unter dem Kreuz stehen, sind nämlich erhalten geblieben. Die Figuren sind aus Brettern ausgeschnitten und bemalt. Die Malereien dürften von einem heimischen Maler ausgeführt worden sein, glaubt Maria Hartmann. Möglicherweise von dem Legauer Maler Johann Martin Klotz, der in der Zeit um 1800 lebte, oder vom Witzenberger Maler Johann Michael Mayer, der 1866 das Altarbild in der Witzenberger Kapelle schuf.

Sicher wissen es die „Straßemer“ nicht. Sie sind nur froh, den Bildstock gerettet zu haben.

Quelle: Allgäuer Zeitung, 14.08.2007
Ortsinformationen

Legau

Ort: Legau
PLZ: 87764
Bundesland:Bayern
Kreis: Unterallgäu


Verwandte Beiträge

Bildstock (89)
Bayern (202)
Home | Newsletter | Impressum | Urheberrecht © 1995 - 2008 monumentum.net -- Beachten Sie unseren Haftungsausschluß