monumentum.net  
Presseschau Termine ebay Alarm Forum Bücherecke Surftipp Lexikon
Anmelden / Mein Konto
13.12.2017
Drucken | Senden | Bookmark

Presseschau

09.07.2007 - Kinsau (Bayern):
Er kennt jeden Grenzstein
Eingetragen von Redaktion

Wenn's um Grenzsteine geht, macht ihm keiner was vor: Dei Rede ist von Karl Schilcher. Er ist seit 50 Jahren Feldgeschworener in der 1000 Einwohner zählenden Gemeinde Kinsau.

Quelle: Münchner Merkur
Früher waren Besitzer und Anrainer mit Feuereifer dabei
Ein Ehrenamt auf Lebzeiten hatte Karl Schilcher schon im Alter von knapp 20 Jahren angenommen und sich damals eigentlich keine Gedanken über die Tragweite dieser Definition gemacht. Inzwischen fungiert er schon seit 50 Jahren als Feldgeschworener in der Gemeinde Kinsau (Landkreis Landsberg) und hat als agiler Rentner immer noch Spaß daran, Grundstücke zu vermessen, Grenzen festzulegen oder Grenzsteine zu setzen.

Die geleisteten Arbeitsstunden werden zwar bezahlt, als einziger Feldgeschworener in der knapp 1000 Einwohner zählenden Gemeinde muss Karl Schilcher jedoch immer zur Stelle sein, wenn sich das Vermessungsamt anmeldet.

Der ehemalige Landwirt ist auch vor allem dann gefragt, wenn es Streitigkeiten bezüglich einer Grenze gibt. Doch nach 50 Jahren Erfahrung, in denen er mindestens 2500 Grenzsteine gesetzt hat, kann manche Zwistigkeit unter Nachbarn vor Ort geklärt werden. Zumal er auch nach über 30 Jahren als Feuerwehrkommandant und Vorstand, 16 Jahren Gemeinderat und der Mitarbeit in einigen weiteren Organisationen von Kinsau den entsprechenden Respekt in der Dorfgemeinschaft hat

Quelle: Münchner Merkur, 09.07.2007
Ortsinformationen

Kinsau

Ort: Kinsau
PLZ: 86981
Bundesland:Bayern
Kreis: Landsberg am Lech


Verwandte Beiträge

Institutionen & Personen (73)
Bildstock (89)
Bayern (202)
Home | Newsletter | Impressum | Urheberrecht © 1995 - 2008 monumentum.net -- Beachten Sie unseren Haftungsausschluß