monumentum.net  
Presseschau Termine ebay Alarm Forum Bücherecke Surftipp Lexikon
Anmelden / Mein Konto
18.11.2017
Drucken | Senden | Bookmark

Presseschau

11.07.2002 - Haiming (Bayern):
Der Bildstock an der Bachweberlinde ist restauriert
Eingetragen von Redaktion

Seit mehr als 200 Jahren steht der Bildstock an der Bachweberlinde. Auf der einen Seite ist der biblische Brudermord von Kain und Abel dargestellt, auf der anderen Seite die Brotvermehrung. Neu gemalt hat den Bildstock Willi Winklharrer, ein gebürtiger Haiminger. "Dieser Bildstock ist einzigartig in ganz Bayern, weil er beidseitig bemalt ist", erklärte Kreisheimatpfleger Alois Stockner. Der Niedergern könne stolz sein auf seine vielen Kapellen, Wegkreuze, Marterl und Bildstöcke, meinte Stockner.

Errichtet wurde der Bildstock an der Bachweberlinde, weil an dieser Stelle vermutlich ein Mord geschah, berichtete Albert Huber. So habe Sophie Mayrhofer, die Lohbäuerin im Theaterstück "Der Fährmann von Haunreit", beim Emmausgang 1992 folgende Geschichte erzählt: Zwei Bauern, der eine aus Niedergottsau und der andere aus Spannloh, gerieten beim Unterwirt in Haiming in Streit. Auf dem Nachhauseweg gingen sie getrennte Wege, trafen sich aber bei der Bachweberlinde wieder. Der Spannloher wollte den Niedergottsauer erschlagen, der aber hatte ein Messer dabei und erstach den Spannloher. Wenn die Frau des Ermordeten später den Mörder, der aus Notwehr zugestochen hatte, sah, schrie sie ihm immer nach: "Kain, wo ist dein Bruder Abel?" und dazu "Mörder, Mörder".

Heute ist nicht mehr feststellbar, auf wessen Grund der Bildstock steht. Seiner Restaurierung hat sich der Obst- und Gartenbauverein angenommen. Vorstand Josef Straubinger konnte zur Segnung neben Pfarrer Josef Oliparambil, Bürgermeister Alois Straubinger, Altbürgermeister Wolfgang Koch und Baron Felix von Ow auch viele Gemeindebürger begrüßen. Pfarrer Josef Oliparambil sagte, der Bildstock erinnere an Sorge und Mitsorge, an Geborgenheit und Liebe füreinander und miteinander.

Nach der Segnung gab es auch weltliche Freuden. So waren Tische und Bänke aufgestellt, neben Getränken wurde auch Steckerlfisch serviert. Bei Einbruch der Dunkelheit wurde ein Petersfeuer entzündet, an dem die Kinder besonders viel Freude hatten.

Quelle: Passauer Presse, 11.07.2002
Ortsinformationen

Haiming

Ort: Haiming
PLZ: 84533
Bundesland:Bayern
Kreis: Altötting


Verwandte Beiträge

Bildstock (89)
Bayern (202)
Home | Newsletter | Impressum | Urheberrecht © 1995 - 2008 monumentum.net -- Beachten Sie unseren Haftungsausschluß