monumentum.net  
Presseschau Termine ebay Alarm Forum Bücherecke Surftipp Lexikon
Anmelden / Mein Konto
13.12.2017
Drucken | Senden | Bookmark

Presseschau

14.12.2001 - Oberleichtersbach (Bayern):
Bildstöcke sollen renoviert werden
Eingetragen von Redaktion

Rund um Oberleichtersbach gibt es eine ganze Reihe von alten Bildstöcken. Zwei davon sind nicht sonderlich gepflegt, stellte Bürgermeister Walter Müller in der Sitzung des Oberleichtersbacher Gemeinderats fest. Das soll sich ändern. "Denkmalpflege ist auch eine Angelegenheit der Gemeinde", sagte er. Der Aufwand, den Müller für das Herrichten veranschlagt, ist nicht groß. Die Gemeindearbeiter wären damit nur zwei Stunden beschäftigt, schätzt er.

Einer der vom Bürgermeister angesprochenen Bildstöcke steht etwa 100 Meter nach dem Ortsende links von der B 27 in Richtung Bad Brückenau. Wenn die Gemeinde die Umgebung des schiefen Flurdenkmals herrichtet, übernimmt der Gartenbauverein vielleicht bei der Bepflanzung, hofft Müller auf Engagement der Einheimischen.

Der andere von ihm angesprochene Bildstock steht an der von den Oberleichtersbacher gern genutzten Straße vom Dorf zum Buchrasen, kurz vor dem Gewerbegebiet. Noch ist der Bildstock im Schatten eines Baumes leicht auszumachen, im gerade erst knospenden zarten Grün. In wenigen Wochen dürfte er zugewachsen sein.

"Der Bildstock gehört freigeschnitten", sagte daher Müller. Um das Flurdenkmal herum würde er Rasen anlegen. Der dritte Bürgermeister Ludwig Zeier könnte sich an dieser Stelle auch gut eine Sandstein-Einfriedung vorstellen. Mit einem Blumenbeet wäre das ein richtiger Blickfang, sagte er.

Die beiden Bildstöcke sind sich in ihrer Form sehr ähnlich. Auf einem hohen Sockel sitzt eine runde Säule. Der quadratische Aufsatz hat ein Kreuzdach. Die flachen Nischen auf jeder Seite des Aufsatzes werden oben von einem Rundbogen abgeschlossen.

In den Nischen finden sich Reliefs und Inschriften. Den Bildstock an der Bundesstraße ziert auf einer Seite ein Christusmonogramm IHS mit Kreuz und Herz. Gegenüber ist ein Tatzenkreuz auf einem Hügel abgebildet. Auf der dritten Seite ist das Relief einer Doldenblüte mit Blättern. Die Inschrift auf dem Sockel informiert über die Aufstellung. "1740 hat Marga Kleinheinzin diesen Bildstock aufgericht", steht dort in altertümlichem Deutsch.

Der Bildstock an der Straße zum Buchrasen ist 50 Jahre älter. Er stammt aus dem Jahr 1689. Der Unterbau und der Aufsatz, ebenfalls mit IHS samt Kreuz und Herz, stammen ursprünglich von zwei verschiedenen Bildstöcken. Auf dem Sockel findet sich der Anfang einer Inschrift. An Reliefs finden sich eine sechsblättrige Blüte mit Ranken und ein Kleeblattkreuz.

Quelle: Mainpost, 03.07.2001
Ortsinformationen

Oberleichtersbach

Ort: Oberleichtersbach
PLZ: 97789
Bundesland:Bayern
Kreis: Bad Kissingen


Verwandte Beiträge

Bildstock (89)
Bayern (202)
Home | Newsletter | Impressum | Urheberrecht © 1995 - 2008 monumentum.net -- Beachten Sie unseren Haftungsausschluß