monumentum.net  
Presseschau Termine ebay Alarm Forum Bücherecke Surftipp Lexikon
Anmelden / Mein Konto
19.11.2017
Drucken | Senden | Bookmark

Presseschau

21.08.2001 - Burglengenfeld (Bayern):
Römischer Meilenstein bei Toplach wieder gefunden
Eingetragen von Redaktion

Bei der Kapelle "An der Gratsch" in Toblach kam vor kurzem ein Meilenstein ans Tageslicht, welcher nach durchgeführten Untersuchungen aus dem Jahre 244 nach Christus stammt und eine römische Inschrift trägt.

Vor kurzem wurde in Toblach bei der Kapelle "An der Gratsch" bei Umbauarbeiten ein Meilenstein gefunden. Der Stein stammt aus dem Jahre 244 n. Chr. und trägt eine Inschrift, in der Kaiser Philippus II., Sohn des Philippus, genannt "der Araber", erwähnt wird.


Es dürfte ersten Untersuchungen zufolge derselbe Meilenstein sein, der schon Mitte des 18. Jahrhunderts vom Altertumforscher Anton Roschmann aus Innsbruck erwähnt wurde. In der Folge galt dieser besondere Stein als verschollen und wurde nun wieder entdeckt.


"Die rasche Meldung dieses Fundes an das Denkmalamt verdanken wir Josef Strobl, Leiter der örtlichen Sektion des Landesverbandes für Heimatpflege", so Amtsdirektor Lorenzo Dal Rì vom Landesamt für Bodendenkmäler.

Da der Stein in den letzen Tagen in einer eher exponierten und ungünstigen Lage wieder aufgestellt worden war, sah sich das Denkmalamt veranlasst, den Meilenstein zu bergen. In einer Restaurierungswerkstatt soll nun die stark verwitterte Oberfläche des Inschrift-Steines fachmännisch behandelt werden.

Über den endgültigen Ausstellungsort dieses besonderen Fundstückes wird das Landesdenkmalamt erst nach vollendeter Restaurierung entscheiden.

Quelle: Dolomiten Online, 21.08.2001
Ortsinformationen

Burglengenfeld

Ort: Burglengenfeld
PLZ: 93133
Bundesland:Bayern
Kreis: Schwandorf


Verwandte Beiträge

Flurdenkmale (58)
Bayern (202)
Home | Newsletter | Impressum | Urheberrecht © 1995 - 2008 monumentum.net -- Beachten Sie unseren Haftungsausschluß