monumentum.net  
Presseschau Termine ebay Alarm Forum Bücherecke Surftipp Lexikon
Anmelden / Mein Konto
19.11.2017
Drucken | Senden | Bookmark

Presseschau

25.01.2010 - Klagenfurt (Österreich):
Kärntner Kleindenkmäler goes online
Eingetragen von Redaktion

„Juwelen unserer Kulturlandschaft" - unter diesem Projekttitel sind das Kärntner Bildungswerk gemeinsam mit Gemeinden, Brauchtumsgruppen und andere Organisationen auf der Suche nach den zum Teil verborgenen Schätzen unseres Landes.

Denkmal
Quelle: http://www.blick-punkt.at/news-reader/items/678.html
Klein- und Flurdenkmäler erzählen Geschichten über unser Land. Sie entstanden oft in Zeiten großer Turbulenzen und großer historischer Umbrüche, die das Land und die Leute maßgeblich geprägt haben. Darum sollten sie auch nicht in Vergessenheit geraten, sondern auch den nachfolgenden Generationen einen Einblick in oft längst vergangene Zeitepochen liefern. „Juwelen unser Kulturlandschaft" ist ein von der EU gefördertes Projekt des Kärntner Bildungswerks in Zusammenarbeit mit dem Institut Urban Jarnik, dem Koroški pokrajinski muzej und dem Denkmalamt Maribor mit dem Ziel Klein- und Flurdenkmäler in Kärnten aber auch über dessen Grenzen hinaus in Slowenien flächendeckend zu erfassen, zu digitalisieren und online zu stellen. „In Kärnten hat es so ein Projekt in dieser Größenordnung noch nicht gegeben. Zwar haben einzelne Gemeinden ihre Kulturgüter in Büchern publiziert, jedoch oft nicht vollständig und auch nicht digital", erklärt Projektleiter Dr. Josef Suntinger vom Kärntner Bildungswerk.



Aktive Mitarbeit. Die Bevölkerung soll dabei aktiv bei der Recherche nach den Denkmälern eingebunden werden. „Wir arbeiten mit einer Reihe von Dorf- und Brauchtumsgruppen, Landjugendgruppen aber auch Schulen und natürlich den Gemeinden zusammen. Aber auch Privatpersonen sind herzlich eingeladen ihr Wissen über das eine oder andere Kulturgut an uns weiter zu geben", so Suntinger. Über die Homepage www.kleindenkmaeler.at erhält man alle Informationen, die für die Zusendung erforderlich sind. Dass die zugesendeten Daten auch ihre Richtigkeit haben, wird seitens des Bildungswerkes überprüft.



Bewusst machen. Eines der Hauptziele des Projektes ist es, die Bevölkerung für die Kostbarkeit der Flur- und Kleindenkmäler zu sensibilisieren. „Durch die aktive Mitarbeit und Recherche der Bevölkerung entsteht ein Interesse und eine Verbundenheit zu den Objekten, die es sonst kaum geben würden", so der Projektinitiator. Die Zusammenarbeit mit Slowenien soll auch zur gegenseitige Wertschätzung des jeweiligen kulturelles Erbes beitragen.



Steigendes Interesse. „Es lässt sich seit kurzem wieder ein neues Interesse an Brauchtum, Kultur und historischen Schätzen ausmachen. Alte Denkmäler schienen für viele immer etwas längst vergangenes zu sein, zu dem sie kaum Bezug hatten. Dass aber jedes einzelne Denkmal, jede Kirche und auch jede Brücke unsere Gegenwart geprägt hat, macht das ganze so spannend." Bis zum Projekt-Ende im Sommer 2011 sollen noch eine Vielzahl von Klein- und Flurdenkmälern der interessierten Bevölkerung online präsentiert werden. Derzeit sind es über 1300 Objekte. „Wie viele es tatsächlich werden, ist noch nicht abzuschätzen. Es kommen immer wieder neue dazu."



Vollständig erfasst. Derzeit wurden bereits 13 Gemeinden in ganz Kärnten vollständig erfasst. Eine davon ist die Marktgemeinde Gurk. Hier fand kürzlich ein Präsentationsabend zu dem Projekt „Juwelen unserer Kulturlandschaft" statt. Bei diesem konnten der Landesobmann des Kärntner Bildungswerks Dr. Klaus Fillafer und der Gurker Bürgermeister Ing. Siegfried Kampl zahlreiche Gäste begrüßen. Frau Monika Gschwandner-Elkins, die sämtliche Erhebungen und Fotos zu den Kleindenkmälern der Gemeinde Gurk gemacht hat, gab an diesem Abend einen Einblick in die Vielfalt Besonderheit dieser Kulturjuwelen. Dr. Josef Suntinger überreichte im Zuge dessen nach Abschluss der Arbeiten in Gurk dem Bürgermeister den Dokumentationsband mit allen 83 auf der Webseite erfassten Kleindenkmälern. Der nächste Präsentationsabend findet am Donnerstag, dem 18. Februar, um 19 Uhr, im Festsaal der Marktgemeinde Velden statt.


Fotos: Monika Gschwandner-Elkins, Ingeborg und Dieter Müller, Josef Suntinger

Quelle: http://www.blick-punkt.at/news-reader/items/678.html, 25.01.2010
Ortsinformationen

Klagenfurt

Ort: Klagenfurt
PLZ: 9010
Land:Österreich


Verwandte Beiträge

Flurdenkmale (58)
Österreich (21)
Home | Newsletter | Impressum | Urheberrecht © 1995 - 2008 monumentum.net -- Beachten Sie unseren Haftungsausschluß