monumentum.net  
Presseschau Termine ebay Alarm Forum Bücherecke Surftipp Lexikon
Anmelden / Mein Konto
19.11.2017
Drucken | Senden | Bookmark

Presseschau

11.05.2009 - Arnsberg (Nordrhein-Westfalen):
Bildstock wird Opfer von Chaoten
Eingetragen von Redaktion

Arnsberg. Es vergeht wohl kaum eine Woche, in der nicht über Vandalismus berichtet wird. Besonders betroffen sind nach wie vor Wanderbänke und kleinere Rastmöglichkeiten abseits der Wanderwege. Jüngstes Beispiel: der von Detlef Schubert errichtete Bildstock oberhalb des Schreppenberges.

Der Arnsberger hatte dort in Eigenriegie und ehrenamtlich zwei Bänke und einen Bildstock mit einem seltenen Korpus am Kreuz aufgestellt. Dieser Korpus wurde nun von Unbekannten entwendet. Schubert ist enttäuscht: „Man macht sich so viel Arbeit, aber manche wissen das scheinbar nicht zu schätzen.”

Dabei hat Schubert einiges an Arbeit und Zeit für diese Raststätte investiert: Das Material holte er mit der Genehmigung eines Försters aus dem Wald und baute daraus Bänke und den Bildstock. Sie stehen nun direkt am so genannten Piepengraben, einem Teilstück des beliebten Hauptwanderwegs nach Soest, der bereits in der Altstadt mit dem Alten Soestweg beginnt.

Die alten Arnsberger nutzten diese Route einst als Handelsweg, der bis nach Lippstadt führte. Aber auch Detlef Schubert verbindet etwas mit dem Weg: „Schon als Kind bin ich oft mit meiner Familie nach Breitenbruch gewandert, das war unser Sonntagsausflug.” Außerdem, erklärt der aktive Wanderer, habe man von dort einen tollen Blick auf Schreppenberg und alte Burgruine und „man kann sich hier sehr gut in der Sonne ausruhen”. Was ihn auf die Idee zum Aufbau dieser besonderen Raststelle brachte.

Der Verlust des Korpus' ist für Schubert doppelt ärgerlich. Zum einen, weil seine mühevolle Arbeit beschädigt wurde, zum anderen, weil es sich bei der Figur um ein Familienerbstück handelt, das er der Öffentlichkeit zur Verfügung gestellt hatte. „Der Korpus ist aus Metall, das ist heute sehr selten. Er stammt noch von meiner Ur-Urgroßmutter.”

Doch klein beigeben will Schubert nicht. Inzwischen hat er ein neues Kreuz oberhalb des Bildstockes angebracht. Außerdem sollen die beiden Bänke noch durch Lehnen ergänzt werden. Mit der Erlaubnis der Autobahnbehörde will er dann noch einige Bäume und Büsche beschneiden, damit die Sicht auf die Stadt noch besser wird. Auch in der Hoffnung, „dass dieses Kreuz nun für längere Zeit erhalten bleibt und die Wanderer so im Sommer den seltenen Blick auf Arnsberg genießen können”.
Ortsinformationen

Arnsberg

Ort: Arnsberg
PLZ: 59755
Bundesland:Nordrhein-Westfalen
Kreis: Hochsauerlandkreis


Verwandte Beiträge

Bildstock (89)
Nordrhein-Westfalen (102)
Home | Newsletter | Impressum | Urheberrecht © 1995 - 2008 monumentum.net -- Beachten Sie unseren Haftungsausschluß