monumentum.net  
Presseschau Termine ebay Alarm Forum Bücherecke Surftipp Lexikon
Anmelden / Mein Konto
25.05.2017
Drucken | Senden | Bookmark

Presseschau

Pressemitteilungen in "Totenmal(e)": 65 Ergebnis(se)

04.11.2008 - Heimsheim (Baden-Württemberg):
Alte Grabsteine führen zu neuem Streit
Bei alten Grabsteinen auf dem städtischen Friedhof in Heimsheim spalten sich die Geister. Für manche Stadträte sind sie vergänglich, andere stufen die steinernen Zeugen als Kulturdenkmäler ein und wollen sie erhalten.
 Komplette Pressemeldung lesen


31.10.2007 - Nettetal (Nordrhein-Westfalen):
Jüdische Friedhöfe unter Denkmalschutz
Einstimmig billigte der Planungsausschuss jetzt die Eintragung der beiden jüdischen Friedhöfe Kaldenkirchens in die Denkmalliste. Es sind die beiden einzigen jüdischen Friedhöfe in Nettetal.
 Komplette Pressemeldung lesen


31.10.2007 - Neuburg an der Donau (Bayern):
Alte Grabsteine erzählen Geschichten
Der kleine Friedhof in Kreut fasst gerade mal 27 Grabstellen und ist ein fast mystischer Ort der Stille und Vergangenheit, der Geschichte und Geschichten in sich birgt. Abgeschieden gelegen, am Rande des Burgwaldberges im heutigen Naturschutzgebiet, das seit Auflösung der Tillykaserne oft menschenleer ist, strahlt er in der Tat tiefe Friedlichkeit aus.
 Komplette Pressemeldung lesen


26.07.2007 - Lütjensee (Schleswig-Holstein):
In seinem masurischen Geburtsort hat er einen zweisprachigen Ortsstein geschaffen und den alten Friedhof hergerichtet.
Die Fotos zeigen ein Stück deutsch-polnischer Freundschaft: Auf einem kniet Reinhard Donder (66) aus Lütjensee vor einem 300 Kilo schweren Granit-Findling. "Da meißele ich gerade die Inschrift.", sagt der ehrenamtliche Vorsitzende des Vereins zur Förderung der deutschen Kulturgüter in Chrzanowo, dem früheren Kalkofen. 1473 steht oben drauf. Es ist das Gründungsjahr des heute rund hundert Einwohner zählenden Dorfs im Kreis Elk (früher Lyck) in Masuren.
 Komplette Pressemeldung lesen


20.06.2007 - Lorch (Baden-Württemberg):
Bali Tollaks "Seelenbretter"
Ausstellung Vom 23. Juni bis 9. September im Kloster Lorch

Die Künstlerin Bali Tollak aus dem oberbayerischen Schwabbruck wird am Samstag, 23. Juni, 17 Uhr, ihr Ausstellungsprojekt „Seelenbretter“ im Kloster Lorch eröffnen.
 Komplette Pressemeldung lesen


22.05.2007 - Bad Hersfeld (Hessen):
Kriegsgräber - Kein Ende des Gedenkens
Junge Männer und Frauen schrubben mit kräftigen Bürsten vermooste Steinkreuze, pinseln frische schwarze Farbe auf das Gittertor am Eingang des abgelegenen Waldfriedhofs über dem Hersfelder Stadtteil Beiershausen. Männer in Tarnanzügen schieben den Rasenmäher über das Gelände, rechen den Grünschnitt zusammen und hacken das Unkraut um die Kreuze herum weg.
 Komplette Pressemeldung lesen


16.10.2002 - Blankenberg (Mecklenburg-Vorpommern):
Übergabe des restaurierten Grabmals
Auf einem festlichen Gottesdienst wird am kommenden Sonntag, dem 20. Oktober, um 10 Uhr in der Brüeler Stadtkirche das restaurierte Grabmal des früheren Brüeler Pastors Mathias Kleiminger übergeben.
 Komplette Pressemeldung lesen


19.09.2002 - Biendorf (Sachsen-Anhalt):
Epitaph kehrt zurück
In den nächsten Tagen geht eine besondere Fracht von Köthen aus auf die Reise ins benachbarte Biendorf: das Epitaph für Henriette Dorothee von Hagen. Ein Epitaph ist ein Denkmal oder eine Schrifttafel zum Gedächtnis an einen Toten - in diesem Fall an die Witwe des Erbherrn von Biendorf, Busso von Hagen, die am 14. Mai 1714 kurz vor ihrem 32. Geburtstag verstarb.
 Komplette Pressemeldung lesen


25.07.2002 - Leichlingen (Nordrhein-Westfalen):
Ein Hund aus Stein soll ewig leben
Treuer Gefährte wird 75: Am Sonntag ist Geburtstagsfeier für das Rüden-Denkmal an der Wupper.
 Komplette Pressemeldung lesen


11.07.2002 - Altdorf (Rheinland-Pfalz):
Diebe stehlen historischen Grabstein
Bereits zum zweiten Mal haben Unbekannte auf dem Friedhof in Freimersheim einen historischen Grabstein entwendet. Nach Angaben von Ortsbürgermeisterin Hiltrud Neu handelt es um ein Grabmal aus Sandstein, das zwischen dem 19. und 20. Jahrhundert angefertigt worden ist. Die Polizei gibt den Sachschaden mit 2500 bis 3000 Euro an.
 Komplette Pressemeldung lesen


05.07.2002 - Würzburg (Bayern):
Der größte Fund weltweit: Bei Hausabriss 1504 Stelen entdeckt
In Würzburg entsteht derzeit das „Neue Jüdische Gemeinde- und Kulturzentrum Shalom Europa“. Damit reagiert die Jüdische Gemeinde in Würzburg und Unterfranken auf den enormen Zuwachs an Gläubigen. Ein wesentlicher Bestandteil des neuen Zentrums werden 1504 historische Grabsteine sein, die 1987 beim Abriss eines Hauses im Stadtteil Pleich geborgen wurden. Teile dieses kulturhistorischen Schatzes – es ist weltweit der größte Fund aus einem mittelalterlichen Juden-Friedhof – werden derzeit in der Universität der Domstadt gezeigt.
 Komplette Pressemeldung lesen


21.05.2002 - Barchfeld (Thüringen):
Steinerne Zeugen der Dorf-Geschichte
Dem Wildwuchs aus rund 20 Jahren rückte der Feuerwehrverein von Barchfeld/Ilm am Samstag im Kirchhof zu Leibe. Oberschenkelhoch stand dort das Grün, bedeckte unzählige, meist kaputte Grabsteine, die in den vergangenen Jahrzehnten achtlos an die Kirchenmauer gelegt worden waren. Rund 15 bis 20 steinerne Zeugen aus der Vergangenheit des Mitte der 50er Jahre aufgegebenen alten Friedhofes bargen die Männer um den Vereinsvorsitzenden Dietrich Schumann.
 Komplette Pressemeldung lesen


17.04.2002 - Daiting (Bayern):
Unbekannte wüteten auf dem jüdischen Friedhof an der Hasenstraße.
Zeugen entdeckten heute Morgen auf dem jüdischen Friedhof an der Hasenstraße Sachbeschädigungen: Dabei wurden zwei aufzementierte Grabsteine vom Sockel gestürzt und einen eingegrabener Gedenkstein gewaltsam zu Boden gedrückt. Die Unterabteilung Staatsschutz in Düsseldorf wurde informiert und übernahm die weitere Bearbeitung des Vorgangs. Hinweise werden an die Polizei Monheim (Tel: 02173/9594-4710) erbeten.
 Komplette Pressemeldung lesen


05.04.2002 - Ostrau (Sachsen):
Grabstein diente am Seiteneingang als Stufe
Spektakuläre Entdeckung bei Instandsetzungsarbeiten

Bei Bauarbeiten an der Kirche in Ostrau ist ein Grabstein aus dem elften oder zwölften Jahrhundert gefunden worden. Ellen Heinichen, Vorsitzende des Gemeindekirchenrates Kirchspiel Reuden, spricht von einem "ganz besonderen Fund".
 Komplette Pressemeldung lesen


28.03.2002 - Pulheim (Nordrhein-Westfalen):
Kreuze dienten als Baumaterial
Melaten ist auch im Umland der wohl bekannteste Kölner Friedhof. Doch auch auf dem kleinen Dorffriedhof in Geyen schlummern verborgene Schätze. Gedenkkreuze und Grabmale erinnern an längst vergangene Zeiten.
 Komplette Pressemeldung lesen


25.03.2002 - Neustadt am Main (Bayern):
In Lohr-Rodenbach steht ein Grabstein der besonderen Art
Nur noch wenige Rodenbacher Bürger kennen die Geschichte von den so genannten Farrensteinen im Gemeindewald, und noch weniger kennen den Standort der sagenumwobenen Steine. Tatsache ist jedoch, dass sich oben auf einerbewaldeten Höhe einst ein Drama abgespielt hat.
 Komplette Pressemeldung lesen


24.03.2002 - Laupheim (Baden-Württemberg):
Ernst Schäll 75: Ein Mann restauriert jüdische Grabsteine
Der frühere Produktionsleiter einer Maschinenbaufirma Ernst Schäll wurde jetzt 75 Jahre alt. Seit Jahren engagiert sich Schäll dafür, dass die einstige jüdische Gemeinde der Stadt in Erinnerung bleibt. Seit Jahren arbeitet Schäll den ganzen Sommer über auf dem jüdischen Friedhof an der Restaurierung der dortigen Gräber. Über hundertzwanzig Grabstein hat er inzwischen restauriert. Die Stadt unterstützt ihn mit der Zahlung der Materialkosten.

Schäll wuchs in der Stadt als Sohn eines Schneiders auf. In dessen Werkstat kamen früher auch häufig jüdische Kunden aus der Stadt. Dies formte Schälls Juden-Bild.
 Komplette Pressemeldung lesen


14.03.2002 - Halle (Niedersachsen):
Gruft 75 birgt ein Geheimnis
Fund vermutlich aus 16. Jahrhundert
Eine ungewöhnliche Entdeckung haben die Mitarbeiter einer Restaurationsfirma auf dem Stadtgottesacker gemacht: Die Gruft mit der Nummer 75 birgt ein Geheimnis: vier unscheinbare Grabplatten, die vermutlich aus dem 16. Jahrhundert stammen.
 Komplette Pressemeldung lesen


21.02.2002 - Ballstädt (Thüringen):
Günthersleben: Schutz Historischer Grabsteine
Grabsteine aus dem 16. und 17. Jahrhundert fristeten bisher ein trostloses Dasein an der Wand der St. Petri Kirche in Günthersleben. Die Gemeinde Günthersleben-Wechmar habe die wertvollen, unter Denkmalschutz stehenden Grabsteine jetzt unter Schutz gestellt, teilte Bürgermeister Knut Kreuch (SPD) mit. Von einer einheimischen Firma werde ein kleines Dach gebaut, um die Denkmale zu bewahren. In den nächsten Jahren plane die Gemeinde eine Restaurierung der Steine.
 Komplette Pressemeldung lesen


02.02.2002 - Schwerte (Nordrhein-Westfalen):
Neuer Platz für alte Grabsteine
Manchmal können Steine reden, können Zeugnis ablegen über längst vergangene Zeiten. Grabsteine vor allem können Geschichten erzählen, über Menschen, die unsere eigene Geschichte geprägt haben.
 Komplette Pressemeldung lesen


30.12.2001 - Petershagen (Nordrhein-Westfalen):
Alte Grabsteine als Treppenstufen - Rückkehr auf ehemaligen jüdisch
Von der Arbeitsgemeinschaft "Alte Synagoge Petershagen" wurden am Weserhang geborgene jüdische Grabsteine auf dem jüdischen Friedhof in Petershagen niedergelegt.
 Komplette Pressemeldung lesen


28.12.2001 - Campen (Niedersachsen):
Ein Grabstein-Fragment und seine denkwürdige Geschichte
Helmut Roß aus der Krummhörn hatte das querformatige Steinstück neben einer Garage in Pewsum entdeckt. Und weil Aufmerksamkeit zum Berufsbild des ehemaligen Polizisten gehört, war ihm auch gleich aufgefallen, dass sich auf dem Stein ein wappenähnliches Zeichen befand.
 Komplette Pressemeldung lesen


11.12.2001 - Seligenstadt (Hessen):
Verzögerung bei Rekonstruktion jüdischer Grabsteine
Nur langsam voran gehen die Arbeiten an den jüdischen Grabstein-Fragmenten, die vor mehr als einem Jahr aus den Fundamenten eines Abbruchhauses an der Einhardstraße in Seligenstadt geborgen wurden. Unklar sei außerdem, was eine Aufbereitung der Bruchstücke, die vor dessen Zerstörung 1938 Grabsteine auf dem jüdischen Friedhof gewesen waren, am Ende kosten werde, teilte ein Vertreter des Landesverbandes jüdischer Gemeinde in Hessen bei einem Ortstermin mit.
 Komplette Pressemeldung lesen


09.12.2001 - Hameln (Niedersachsen):
Grabsteine vom jüdischen Friedhof unter Asphalt verborgen
Stück für Stück meißelten die Steinmetze den Asphalt vom Scheunenboden, legten fünf Grabsteine frei, die bis in die dreißiger Jahre auf dem jüdischen Friedhof in Grohnde standen. Bernhard Gelderblom ist mehr als zufrieden: "Die Grabsteine sind in einem hervorragenden Zustand."
 Komplette Pressemeldung lesen


03.12.2001 - Walhausen (Rheinland-Pfalz):
Grabstein kann nun repariert werden
Das Wegekreuz im "Ritt" in Namborn und der Grabstein der Familiengrabstelle Gillen in Heisterberg werden repariert.
 Komplette Pressemeldung lesen


02.12.2001 - Naumburg (Hessen):
Ewige Lampe soll restauriert werden
In den Morgenstunden des 15. März diesen Jahres fand sich eine Expertengruppe auf dem Alten Friedhof von Schulpforte ein, um den Zustand der Ewigen Lampe ein kapellenartiges Bauwerk aus dem 13. Jahrhundert zu begutachten und bauliche Maßnahmen festzulegen.
 Komplette Pressemeldung lesen


01.12.2001 - Königsbronn (Baden-Württemberg):
Epitaphien in der Warteschleife
Seit langem liegen sie der Gemeinde Königsbronn schwer im Magen respektive im Keller: Die Gedenktafeln, die man früher an der Klostermauer fand und die seit deren Sanierung im Jahre 1995 in der ehemaligen Klosterbäckerei lagern. Endlich kommt jetzt Bewegung in die Restaurierungsdiskussion.
 Komplette Pressemeldung lesen


24.11.2001 - Süderende (Schleswig-Holstein):
Was die Grabsteine von Föhr erzählen
Neben der Laurentii-Kirche stehen verwitterte Grabstelen in Reih und Glied. Jede einzelne berichtet aus dem Leben des Toten.
 Komplette Pressemeldung lesen


13.11.2001 - Alsdorf (Nordrhein-Westfalen):
Kurioses auf alten Grabsteinen
Seit 1636 ist viel Moos über die Grabsteine auf dem kleinen Friedhof an der Mariensäule gewachsen. Die kaum noch lesbaren Inschriften haben Schüler des Gymnasiums wieder hervorgeholt. Nach kräftigem Rubbeln mit Fettkreide gaben die meisten Steine ihre Geheimnisse preis.
 Komplette Pressemeldung lesen


01.11.2001 - Erfurt (Thüringen):
Das Totengedenken währt über Jahrhunderte
Ob Fürstengruft in Weimar, barockes Grabmal für eine im Kindbett gestorbene Frau oder ein schlichtes Holzkreuz für einen im Krieg gefallenen Soldaten - die so unterschiedlichen Grabanlagen haben eines gemeinsam: Sie sind Ort der Besinnung und des Totengedenkens. "Sie widerspiegeln aber auch die damalige Auffassung zu Tod und Sterben", sagt Monika Kahl vom Thüringischen Landesamt für Denkmalpflege in Erfurt. Sie geben Auskunft über Kunstgeschichte und handwerkliches Können über die Jahrhunderte.
 Komplette Pressemeldung lesen


28.09.2001 - Berlin (Berlin):
Alter Grabstein wurde restauriert
Es ist der Zahnärztin Ilona Marz zu verdanken, dass der Grabstein des Zahnarztes Joseph Linderer auf dem Jüdischen Friedhof Schönhauser Allee erhalten bleibt. Der Stein ist gestern neu geweiht worden.
 Komplette Pressemeldung lesen


21.09.2001 - Heinbockel (Niedersachsen):
Herkunft des Grabsteines bleibt ein Rätsel
Etwa zwischen 1870 bis 1910 wurden in Westfalen zahlreiche Kirchen umgebaut oder neu gebaut als Folge der zunehmenden Bevölkerung und auch der Erweckungsbewegung. Oft wurden die alten Kirchengebäude abgebrochen oder erweitert, wie in Holzhausen in der Stadt Preußisch Oldendorf.
 Komplette Pressemeldung lesen


28.07.2001 - Elchingen (Bayern):
Oberelchinger Klostermauer wird saniert
Neuer Putz und alte Epitaphien
Teile der denkmalgeschützten Oberelchinger Klostermauer werden saniert. Allerdings nur Abschnitte, die der Gemeinde gehören oder die sie gepachtet hat.
 Komplette Pressemeldung lesen


07.11.2000 - Braunschweig (Niedersachsen):
Das Denkmal aus dem Fotokatalog
Historische Grabsteine auf dem Hauptfriedhof bleiben erhalten - Paten werden gesucht
Dieter Schäfer
 Komplette Pressemeldung lesen


27.10.2000 - Stadlern (Bayern):
Feldkreuz und Totenbrett instandgesetzt
Totenbretter und Feldkreuze erinnern an besondere Ereignisse – Für Nachwelt interessant
 Komplette Pressemeldung lesen


25.10.2000 - Alteglofsheim (Bayern):
Werden Grabmäler vor Frostperiode gerettet?
Nach langer und falscher Lagerung in bedenklichem Zustand Erste Sicherungsmaßnahmen der Königsfeld-Prunkgrabmäler begonnen - Zuschüsse fraglich
 Komplette Pressemeldung lesen


25.10.2000 - Morgenitz (Mecklenburg-Vorpommern):
Alte Grabsteine brechen die Wellen
Deichsicherung am Usedomer See noch aus Vor­Wende­Zeit
Material von stillgelegten Ruhestätten
 Komplette Pressemeldung lesen


28.09.2000 - Heilbronn (Baden-Württemberg):
Bildhauer restauriert alte Grabmale
Der Zaberfelder Bildhauer Darko Gol restauriert zurzeit alte Grabmale für die Gemeinde
Von Claudia Schönberger
 Komplette Pressemeldung lesen


13.07.2000 - Recklinghausen (Nordrhein-Westfalen):
Bezirksregierung unterstützt Restaurierung mit
Die Jüdische Kultusgemeinde hat den jüdischen Friedhof am Nordcharweg mit großem Aufwand wieder in einen ansehnlichen Zustand gebracht. "Die Bezirksregierung in Münster hat die Maßnahme mit 75 000 Mark unterstützt. Unsere Anlage ist nach der Überholung ein Vorbild für alle jüdischen Friedhöfe in NRW", sagt Harold Lewin nicht ohne Stolz.

von Hermann Böckmann
 Komplette Pressemeldung lesen


13.07.2000 - Mittelsinn (Bayern):
Die Kirche ruht auf alten Grabplatten
Eine findige, aber etwas pietätlose Art der Untergrund-Befestigung hatten die alten Mittelsinner
 Komplette Pressemeldung lesen


28.02.2000 - Fröndenberg (Nordrhein-Westfalen):
Grabplatte wird nicht vergraben
 Komplette Pressemeldung lesen


07.02.2000 - Hörstel (Nordrhein-Westfalen):
Beim Aufräumen altes Grab von Niemann wiederentdeckt
Unscheinbares Kreuz schmückte Ruhestätte
 Komplette Pressemeldung lesen


02.02.2000 - Schwaikheim (Baden-Württemberg):
Niemand weiss wo das Ehrenmal geblieben ist
Altes Ehrenmal an der Winnender Straße existiert nur noch auf der Postkarte

Von unserem Redaktionsmitglied Haike Kern
 Komplette Pressemeldung lesen


21.01.2000 - Mainz (Rheinland-Pfalz):
Justitias Schönheit bröckelt
Hauptfriedhof: Paten für 13 denkmalgeschützte Grabstätten gesucht
Kunstvoll behauene Sandsteinkreuze, Marienstatuen, Reigen tanzende Putten – der Hauptfriedhof ist nicht nur letzte Ruhestätte, sondern auch Freilichtmuseum. Rund 220 historische Grabmäler stehen unter Denkmalschutz. Doch der Zahn der Zeit nagt an den steinernen Zeugen einer prachtvollen Friedhofskultur. Für 13 Grabstätten sucht der städtische Eigenbetrieb Friedhofs- und Bestattungswesen Paten. Die erhalten dann auch das Nutzungsrecht.

Von Anke Mordhorst
 Komplette Pressemeldung lesen


19.01.2000 - Dortmund (Nordrhein-Westfalen):
Jahrhunderte alte Steine sind nicht tot
Der Kulturausschuss der Stadt Spenge soll wertvolle Grabsteine vom Spenger Friedhof unter Denkmalschutz stellen
 Komplette Pressemeldung lesen


18.01.2000 - Raunheim (Hessen):
Heimatverein zeigt restauriertes Sandsteinkreuz
Auch die Grabsteine sind marode
 Komplette Pressemeldung lesen


09.12.1999 - Messel (Hessen):
Restaurierter Gedenkstein zu Mord im Messeler Wald findet Platz in evangelischer Kirche
Plastische Reliefs und gereimte Inschriften
 Komplette Pressemeldung lesen


30.11.1999 - Landau in der Pfalz (Rheinland-Pfalz):
Paten gesucht für historisch wertvolle Grabdenkmäler
Um künstlerisch und historisch wertvolle Grabdenkmäler ohne Nutzungsberechtigte auf dem Landauer Hauptfriedhof nicht dem allmählichen Verfall anheim zu geben und sie auf Dauer zu erhalten, wird die Stadt Landau einen neuen Weg gehen. Vorausgesetzt, der Stadtrat sagt in seiner Sitzung am 14. Dezember Ja (wovon auszugehen ist), werden für 22 ausgewählte Einzel- und Doppelgräber Patenschaften angeboten und vergeben.
 Komplette Pressemeldung lesen


25.11.1999 - Alsdorf (Rheinland-Pfalz):
Zweihundert Jahre alter jüdischer Friedhof Alsdorf hergerichtet
Der über zweihundert Jahre alte jüdische Friedhof Alsdorf bei Aachen, ist jetzt wieder zu besichtigen.
 Komplette Pressemeldung lesen


20.11.1999 - Lohr am Main (Bayern):
Lohr: Grabstein von Ehrenbürgern landete im Schotterwerk
Kürzlich wurde ein Grabstein der Lohrer Ehrenbürger Johann Georg und Georg Söder auf dem Hauptfriedhof entfernt und landete schließlich im Schotterwerk in Steinfeld. ..
 Komplette Pressemeldung lesen


19.11.1999 - Auerbach (Sachsen):
An der Friedhofsmauer ältester Grabstein zufällig entdeckt
An der Auerbacher Friedhofsmauer vergessen - Historisch bedeutsame Patriziergeschlechter

Von Alfred Graf
 Komplette Pressemeldung lesen


10.11.1999 - Graz (Österreich):
Gaius Probus, erster Brucker Polizist
Das älteste Denkmal von Bruck aus dem Jahr 234 n. Chr. wurde erforscht und rekonstruiert.
 Komplette Pressemeldung lesen


10.11.1999 - Dahme (Schleswig-Holstein):
Amalienkreuz bald standfest
Denkmal steht vor der Rückkehr auf den Dahmer Friedhof
 Komplette Pressemeldung lesen


07.10.1999 - Pilsting (Bayern):
Grabsteine geben Rätsel auf
Fundstücke im Drainagegraben gleichen Steinen aus dem Kreis Deggendorf
 Komplette Pressemeldung lesen


17.09.1999 - Schleife (Sachsen):
Zeugen früherer Grabsteinkultur
Neuer Blickfang an der Schleifer Kirche / Übergabe erfolgte am Mittwoch
 Komplette Pressemeldung lesen


31.08.1999 - Gladenbach (Hessen):
Weidenhäuser Grabstein-Sammlung war Ziel blinder Zerstörungswut
Heimatverein investierte 1 000 Arbeitsstunden in seine Anlage
 Komplette Pressemeldung lesen


19.08.1999 - Gelnhausen (Hessen):
Ausschuss begutachtete historische Sandstein-Grabsteine von Gelnhausen
Ausschuss begutachtete historische Sandstein-Grabsteine - Restaurierungskosten pro Stein auf bis zu 8000 Mark geschätzt
 Komplette Pressemeldung lesen


14.08.1999 - Stuttgart (Baden-Württemberg):
Des Erzpriesters Ruhestätte
Von Daniela Mack
 Komplette Pressemeldung lesen


11.08.1999 - Kastel-Staadt (Rheinland-Pfalz):
"Friedhof nicht nur Ruhestätte "

Denkmalschutz will die kulturgeschichtliche Bedeutung stärker würdigen

KASTEL
Kunsthistoriker würden von einem Aedicula-Grab sprechen. Das Grabmal, mit dem die die Nachfahren eines Kasteler Seemannes ihrem Verstorbenen posthum ein Denkmal setzten, verfügt über den Charme einer längst vergessenen Zeit. Es datiert aus dem Jahr 1910 und ist mit seinen unter einem schützenden Dach angeordneten nautischen Motiven wie Anker und Segelschiff bestimmt nicht die einzige Grabstelle auf dem Kasteler Friedhof, die prächtig anzuschauen ist. Wegen seiner Besonderheiten in der landschaftsarchitektonischen Gestaltung wollen Grünflächenamt und Denkmalpflege wenigstens einen Teil des Friedhofs an der Boelckestraße zu einer kulturgeschichtlich bedeutsamen Stätte aufwerten.
 Komplette Pressemeldung lesen


22.07.1999 - Mainz (Rheinland-Pfalz):
"Kulturschande" soll beseitigt werden"

Einige der ältesten und wertvollsten Grabdenkmäler auf dem alten Friedhof befinden sich in einem jämmerlichen Zustand

Traditionsbewußte Bürger beklagen den Zerfall von Grabmälern. Auch der Heimat- und Verkehrsverein bemüht sich um die Sanierung.
 Komplette Pressemeldung lesen


14.05.1999 - Frankfurt (Hessen):
Sammelwerk der Engel und Kreuze in Frankfurt
 Komplette Pressemeldung lesen


19.04.1999 - Dieburg (Hessen):
Der neue Kirchenführer erzählt auch einiges über die historischen Grabmäler in Altheim
Herbert Bender hat die Inschriften entschlüsselt ­
Älteste Kirchenteile aus dem 12. Jahrhundert
VON SUSANNE MEMMEL
 Komplette Pressemeldung lesen


10.11.1998 - Coesfeld (Nordrhein-Westfalen):
Saubermann gegen das Vergessen
Bastian Wacker kümmert sich um jüdischen Friedhof
 Komplette Pressemeldung lesen


06.04.1998 - Stuttgart (Baden-Württemberg):
Ein Bundesland erforscht alle jüdischen Friedhöfe
144 jüdischen Friedhöfe in Baden-Württemberg sollen erforscht werden.
 Komplette Pressemeldung lesen


01.01.1998 - Bopfingen (Baden-Württemberg):
Erstmals erforscht ein Bundesland alle jüdischen Friedhöfe
 Komplette Pressemeldung lesen


Kategorien

Alles was Recht ist! (63)
Flurdenkmale (58)
Kulturhistor. Denkmale (22)
Archäologie (1)
Allg. Denkmalschutz (26)
Institutionen & Personen (73)
Museen / Ausstellungen (23)
Publikationen (9)
Kommerzielle Anbieter (1)


Suche nach Ort

Bundesland:
oder
Ort:
oder
PLZ:
Umkreis:
Home | Newsletter | Impressum | Urheberrecht © 1995 - 2008 monumentum.net -- Beachten Sie unseren Haftungsausschluß