monumentum.net  
Presseschau Termine ebay Alarm Forum Bücherecke Surftipp Lexikon
Anmelden / Mein Konto
17.12.2017
Drucken | Senden | Bookmark

Presseschau

Pressemitteilungen in "Flurdenkmale": 58 Ergebnis(se)

09.11.2012 - Emmendingen (Baden-Württemberg):
Der Vulkan von Maleck
Veranstaltung zu Kleindenkmälern brachte gewünschte Hinweise aus der Bevölkerung.

EMMENDINGEN-MALECK. Die gemeinsame Veranstaltung von Ortschaftsrat Maleck und Hachbergbibliothek am Dienstagabend im Dorfgemeinschaftshaus zum Thema Kleindenkmale war in vielerlei Hinsicht ein voller Erfolg. Die Veranstalter hatten nicht mit solch einem Zuspruch seitens der Bevölkerung gerechnet, es musste sogar zusätzlich bestuhlt werden und Tipps von den Besuchern gab es auch.
 Komplette Pressemeldung lesen


01.10.2012 - Basel (Schweiz):
Mitteilungsblatt Arbeitskreis für Klein- und Flurdenkmalforschung
„Der Wiesheiland“
Kons. Brigitte Heilingbrunner
Eine Vielfalt an Christusdarstellungen aus der Passion Christi verwirren die
Betrachter.
 Komplette Pressemeldung lesen


11.05.2012 - Hochheim am Main (Hessen):
500 Jahre alter Zeitzeuge aus Stein frisch aufpoliert
DENKMALSCHUTZ Heimatforscher machen Hochheim ein Geburtstagsgeschenk
 Komplette Pressemeldung lesen


01.03.2012 - Gramastetten (Österreich):
20. Internationale Tagung für Klein- und Flurdenkmalforschung GRAMASTETTEN 2012
Gramastetten, der Austragungsort der 20. internationalen Tagung der
Klein- und Flurdenkmalforscher, stellt sich vor.
Die 4748 Einwohner zählende Marktgemeinde liegt im Bezirk Urfahr-
Umgebung im oberen Mühlviertel. Der Ortsname Gramastetten leitet sich ab
von den „Stetten des Grimhard“ und reicht ins Frühmittelalter, als Regionen
und Bauernhäuser nach Flur- und Rodungsnamen in Verbindung mit dem
Vornamen der Besitzer bezeichnet wurden.
 Komplette Pressemeldung lesen


07.06.2011 - Grevesmühlen (Mecklenburg-Vorpommern):
Naturschutzbund will Sühnestein restaurieren
Geheimnisumwittertes Denkmal unweit von Santow ist stark verwittert.
 Komplette Pressemeldung lesen


06.05.2011 - Hermeskeil (Rheinland-Pfalz):
Mahnmale an mörderischen Stätten
Blutige Morde hat es im Hochwald glücklicherweise schon lange nicht mehr gegeben. Doch in der fernen Vergangenheit geschah so manch grausiges Verbrechen in der Region. An einigen Tatorten wurden später Mahnmale errichtet. Der TV stellt diese Wegekreuze und Gedenksteine und die zu ihnen gehörende Geschichte vor.
 Komplette Pressemeldung lesen


05.05.2011 - Bad Mergentheim (Baden-Württemberg):
Das un-heimliche Verschwinden
Bad Mergentheim. In einer lockeren Serie will das Bürgerforum Stadtbild an verschwundene Kleindenkmäler erinnern, auf gefährdete aufmerksam machen und noch gegenwärtige dokumentieren. Teil I erinnert an Karl Fleck.
 Komplette Pressemeldung lesen


11.04.2011 - Horb am Neckar (Baden-Württemberg):
Landes-Gesellschaft für Kleindenkmale residiert in Ahldorf
Seit 25 Jahren werden im Lande Kleindenkmäler erfasst, seit 25 Jahren treffen sich die Mitglieder der Gesellschaft zur Erhaltung und Erforschung der Kleindenkmale in Baden-Württemberg (GEEK) im Horber Stadtteil Ahldorf. Bedient wurden sie bei ihren 54 Treffen immer von der inzwischen 82-jährigen „Kneiple“-Wirtin Anna Jung.
 Komplette Pressemeldung lesen


25.03.2011 - Kulmbach (Bayern):
Das letzte Kapitel der Samelstein-Posse?
Elf Jahre haben sie gekämpft - und jetzt gewonnen. Am Ostersamstag wollen die streitbaren Rebellen der Schimmendorfer Interessengemeinschaft Samelstein das Flurdenkmal "aus dem Kerker der Plassenburg", sprich dem Landschaftsmuseum Obermain, befreien.
 Komplette Pressemeldung lesen


04.02.2011 - Thundorf in Unterfranken (Bayern):
Steine mit Historie
Beim Stammtisch „Ortsgeschichte“ sind alte Grenzzeichen Thema
Vor zehn und mehr Jahren wurden in vielen Gemeinden Arbeitskreise zur Agenda 21 gebildet. Einer dieser Arbeitskreise des Gemeinderates Thundorf befasste sich unter dem Vorsitz des damaligen Bürgermeisters Felix Braun mit Brauchtum und Geschichte.
 Komplette Pressemeldung lesen


14.12.2010 - ():
Marterl und Flurdenkmäler werden digital erfasst
Initiative vom Bildungs- und Heimatwerk Niederösterreich
St. Pölten (nlk) - Bereits 73 Gemeinden im Weinviertel und imWaldviertel nehmen am Pilotprojekt zur digitalen Erfassung von Marterln und Flurdenkmälern teil. Im Rahmen des Projektes soll eine NÖ Marterlhomepage entstehen, über die Internet-User einen eigenen Marterl-Wanderweg auswählen können und auch historische Informationen über regionale Denkmäler erhalten.
 Komplette Pressemeldung lesen


23.11.2010 - ():
Die Bewahrer der Kulturjuwelen
Damit sie nicht in Vergessenheit geraten: Das Projekt "Juwelen unserer Kulturlandschaft" katalogisiert Kapellen, Bildstöcke, Wegkreuze und mehr im Bezirk St. Veit.
 Komplette Pressemeldung lesen


26.01.2010 - Traunstein (Bayern):
Viele Klein- und Flurdenkmäler
Traunstein - Ob allein auf weiter Flur oder direkt am Wegesrand - Kapellen, Marterl und Wegkreuze sind aus der Kulturlandschaft des Chiemgaus nicht wegzudenken.
 Komplette Pressemeldung lesen


25.01.2010 - Traunstein (Bayern):
Viele Klein- und Flurdenkmäler
Traunstein - Ob allein auf weiter Flur oder direkt am Wegesrand - Kapellen, Marterl und Wegkreuze sind aus der Kulturlandschaft des Chiemgaus nicht wegzudenken. Über einhundert solcher Klein- und Flurdenkmäler im Stadtgebiet von Traunstein hat Stadtarchivar Franz Haselbeck für eine Broschüre dokumentiert, die im Herbst 2007 im Rahmen eines Projekts der EuRegio erstmals erschienen ist. Aufgrund der unvermindert anhaltenden Nachfrage hat das Stadtarchiv den nun sechsten Nachdruck in Auftrag gegeben.
 Komplette Pressemeldung lesen


25.01.2010 - ():
Kärntner Kleindenkmäler goes online
„Juwelen unserer Kulturlandschaft" - unter diesem Projekttitel sind das Kärntner Bildungswerk gemeinsam mit Gemeinden, Brauchtumsgruppen und andere Organisationen auf der Suche nach den zum Teil verborgenen Schätzen unseres Landes.
 Komplette Pressemeldung lesen


25.01.2010 - ():
Kärntner Kleindenkmäler goes online
„Juwelen unserer Kulturlandschaft" - unter diesem Projekttitel sind das Kärntner Bildungswerk gemeinsam mit Gemeinden, Brauchtumsgruppen und andere Organisationen auf der Suche nach den zum Teil verborgenen Schätzen unseres Landes.
 Komplette Pressemeldung lesen


25.01.2010 - Klagenfurt (Österreich):
Kärntner Kleindenkmäler goes online
„Juwelen unserer Kulturlandschaft" - unter diesem Projekttitel sind das Kärntner Bildungswerk gemeinsam mit Gemeinden, Brauchtumsgruppen und andere Organisationen auf der Suche nach den zum Teil verborgenen Schätzen unseres Landes.
 Komplette Pressemeldung lesen


12.01.2010 - Hosenfeld (Hessen):
Sagen und Legenden: Der Kreppelstein
BLANKENAU Unzählige Sagen ranken sich um ein Sühnekreuz zwischen Blankenau und Stockhausen, den sogenannten Kreppelstein. Die Heimatfreunde Blankenau wollen die Legenden lebendig halten.
 Komplette Pressemeldung lesen


17.10.2009 - Münsingen (Baden-Württemberg):
Zeugen am Wegesrand
Die Dokumentation und Erfassung der rund 2 000 Kleindenkmale im Landkreis Reutlingen hat begonnen. Geld allein reicht nicht aus, Engagement ist gefragt

Alte, von Menschenhand geschaffene Kleindenkmale bergen oft spannende Geschichten, aber auch Rätsel in der heutigen Zeit. Sie sind »Heimatkunde am Wegesrand«. »Kleindenkmale sind vielerorts in höchstem Maß bedroht nicht nur von Diebstahl oder Vandalismus, sondern vor allem vom Vergessen«, betonte Landrat Thomas Reumann jetzt bei seinem Besuch am »Sühnekreuz« am alten Trailfinger Weg.
 Komplette Pressemeldung lesen


27.12.2008 - Eltville am Rhein (Hessen):
Förderkreis bewahrt Bildstöcke und Steinkreuze vor dem Verfall
Eigentlich hat sich der Vereinszweck bereits erfüllt: Bis auf ein einziges sind alle religiösen Kleindenkmäler der ehemals selbstständigen Gemeinde Erbach im Rheingau, heute Ortsteil von Eltville, fachmännisch restauriert worden.
 Komplette Pressemeldung lesen


29.11.2008 - Ainring (Bayern):
Ainringer Heimatbücher "Ainringer Wegzeichen".
"Wegkreuze, Marterl, Bildstöcke, Kapellen und sonstige Kleindenkmäler" lautet der Untertitel des vierten Bandes der Ainringer Heimatbücher "Ainringer Wegzeichen". Vorgestellt wurde das Buch im Haus der Kultur von den beiden Autoren Hans Niedermann und Wolfgang Hetzenecker. Die beiden führten, begleitet von Bläsern der Musikkapelle und einer großen Schar Interessierter, ebenso humorvoll wie kompetent durch einen informativen Abend. Selbst Kennern der Gemeinde wird das neue Heimatbuch eine wahre Schatztruhe an Zeugnissen dörflicher Kultur eröffnen und alle Leser neugierig machen, Ainring neu zu entdecken.
 Komplette Pressemeldung lesen


21.11.2008 - Esslingen am Neckar (Baden-Württemberg):
Landkreis Esslingen fördert Erfassung von Kleindenkmälern
Seit 2001 kümmern sich ehrenamtliche Gruppen um die Erfassung von Kleindenkmälern im Land. Auf regionaler Ebene wird sie der Landkreis Esslingen zwei Jahre lang inhaltlich, organisatorisch und finanziell unterstützen.

Tobias Flegel
 Komplette Pressemeldung lesen


30.08.2008 - Tübingen (Baden-Württemberg):
Geschichten aus dem Wald
Der Naturpark-Förderverein spürte über 200 Kleindenkmäler im Schönbuch auf
Alte Grenzsteine, Sühnekreuze, Hirschsteine, Mahnmale für erschossene Förster: Weit über 200 solcher Kleindenkmäler im Schönbuch sind jetzt akkurat erfasst. Dafür gab es sogar einen Sonderpreis.
 Komplette Pressemeldung lesen


24.08.2008 - Warendorf (Nordrhein-Westfalen):
Wer hat Dokumente über Bildstöcke?
Westbevern. Zahlreiche Wegekreuze, Kapellen und Bildstöcke in Westbevern und Telgte zeugen von einer Jahrhunderte alten christlichen Kultur und prägen bis heute das Landschaftsbild.
 Komplette Pressemeldung lesen


15.08.2008 - Ottenbach (Baden-Württemberg):
Die Träger des 'Sonderpreises Kleindenkmale' 2008
Der 1999 erstmals als Sonderpreis Kleindenkmale ausgelobte Preis für Bemühungen um Kleindenkmale mausert sich mehr und mehr zu einem Dauerthema: Was bis vor einigen Jahren als Betätigungsfeld einiger weniger begeisterungsfähiger "Sonderlinge" galt, ist geradezu modern geworden. Im ganzen Land nimmt die Zahl der Freunde von Kleindenkmalen zu, alles Leute, die mit großem Eifer Kleindenkmale dokumentieren und nach dem Rechten schauen!
 Komplette Pressemeldung lesen


16.05.2008 - Ludwigsburg (Baden-Württemberg):
Neues Buch über Kleindenkmale in Baden-Württemberg erschienen
"Lesezeichen zum Verstehen der Geschichte" sind für die Autoren Dieter Kapff und Reinhard Wolff die oft wenig beachteten Kleindenkmale. Was man aus ihnen lesen kann, haben sie in einem Buch dokumentiert.
 Komplette Pressemeldung lesen


08.05.2008 - Havixbeck (Nordrhein-Westfalen):
Ausstellung - Zeichen vergangener Zeiten
HAVIXBECK Neue Straßen, Umweltverschmutzung und die rückläufige Religiosität lassen die Zahl der Bildstöcke und Wegekreuze im Münsterland dahinschmelzen. Eine Ausstellung wie „Zeichen am Wege“ im Sandsteinmuseum Havixbeck könnten der Anfang der Rettung sein.
 Komplette Pressemeldung lesen


17.03.2008 - Sigmaringen (Baden-Württemberg):
Projekt Kleindenkmale: Erfassung im Kreis Sigmaringen abgeschlossen
Am 25. März 2004 wurde nach zweijähriger Arbeit das Projekt Erfassung von Kleindenkmalen im Kreis Sigmaringen abgeschlossen. An dem Projekt waren bis zum Abschluss 56 interessierte Bürger beteiligt, es waren Kulturwarte des Schwäbischen Albvereins, Ortsarchivare, Mitglieder des Schwäbischen Heimatbunds.
 Komplette Pressemeldung lesen


17.03.2008 - Rottweil (Baden-Württemberg):
Preisträger des Sonderpreises Kleindenkmale 2007
Der 1999 erstmals als Sonderpreis Kleindenkmale ausgelobte Preis für Bemühungen um Kleindenkmale mausert sich mehr und mehr zu einem Dauerthema: Was bis vor einigen Jahren als Betätigungsfeld einiger weniger begeisterungsfähiger "Sonderlinge" galt, ist geradezu modern geworden. Im ganzen Land nimmt die Zahl der Freunde von Kleindenkmalen zu, alles Leute, die mit großem Eifer Kleindenkmale dokumentieren und nach dem Rechten schauen! Weitere Informationen zum Thema Kleindenkmale finden Sie unter Denkmale erhalten. Lesen Sie auch mehr über die Hauptpreisträger des Kulturlandschaftspreises 2007.

Wir stellen Ihnen hier die Preisträger des Sonderpreises Kleindenkmale 2007 kurz vor. Ausführlichere Beschreibungen sind in der 'Schwäbischen Heimat' 2007/4 abgedruckt sowie in einem Sonderdruck enthalten.
 Komplette Pressemeldung lesen


24.11.2007 - Traunstein (Bayern):
Geschichte der Kapellen und Wegkreuze
Ob allein auf weiter Flur oder für jeden sichtbar am Wegesrand oder mitten im Wald: Kapellen, Bildstöcke und Wegkreuze sind aus der Kulturlandschaft des Alpenraumes nicht wegzudenken. Über 100 dieser Klein- und Flurdenkmäler hat der Traunsteiner Stadtarchivar Franz Haselbeck für das Euregio-Projekt "Schätze der Kulturlandschaft" dokumentiert. An der Erfassung beteiligen sich 30 Städte und Gemeinden in den Landkreisen Traunstein und Berchtesgadener Land sowie im Bundesland Salzburg. Nun hat auch Traunstein die Ergebnisse veröffentlicht: Fotos und Beschreibungen der Objekte sind in einem Buch erschienen oder können im Internet abgerufen werden. Eine Auswahl der Denkmäler präsentierte Haselbeck im Rathaus Traunstein.
 Komplette Pressemeldung lesen


15.11.2007 - Oberndorf am Neckar (Baden-Württemberg):
Vortrag: Feldkreuze erinnern an vergangene Tage
Regen Zuspruch erhielt der Vortrag des Vereins für Denkmal- und Stadtbildpflege im Förderverein Scheffelhaus über das Buch zur Erfassung der Kleindenkmale im Raum Oberndorf. Sogar aus Sulz, Horb und der Ortenau waren Zuhörer gekommen.
 Komplette Pressemeldung lesen


14.10.2007 - Bergheim (Nordrhein-Westfalen):
Zum weißen Stein
n keinem Wald kein Männlein steht so still und stumm auf einem Bein wie der „Eiserne Mann“ im Kottenforst. Bei Licht besehen, ist er nur ein Pfahl aus Eisen, wenig mehr als einen Meter hoch, aber heimlich und zur Nachtzeit wechselt er Gestalt und Rolle nach Belieben, dass sich die Vorüberziehenden schon immer fragten: „Sagt, wer mag das Männlein sein?“ Die Jungfrau, halb schon auf dem Weg zur alten Juffer, fand hier einen guten Ehemann, wenn sie den Mann aus Eisen küsste: Deshalb, sagt man, sei das Eisen oben „blankgebützt“. Unsinn, sagen andere: Das war der Zahn der Zeit.
 Komplette Pressemeldung lesen


20.06.2002 - Ribnitz-Damgarten (Mecklenburg-Vorpommern):
Eichenpfahl weist Weg zum Moischenstein
Sechs kräftige Männer von der Stadtforst Ribnitz-Damgarten packen einen Eichenpfahl und schleppen ihn vom Uferweg durch das Schilf. Endstation ist ein riesiger Stein. Hier wird der Pfahl im morastigen Untergrund verankert. Knapp drei Meter ragt der Pfahl in die Höhe und kann so mit dem üppig in die Höhe wachsenden Schilf konkurrieren. Und genau das soll der Pfahl.
 Komplette Pressemeldung lesen


13.04.2002 - Amberg (Bayern):
Stadtheimatpfleger sucht Informationen über Kleindenkmal im städtischen Wald bei
Marterln gibt es in der seit 1628 insgesamt katholischen Oberpfalz an vielen Wegen. Keines gleicht dem anderen, auch ihre Entstehungsgeschichten unterscheiden sich. Jedes Marterl fordert auf zum Gebet für Verstorbene. Deshalb finden wir diese Kleindenkmäler meist nicht weit von Ortschaften entfernt.
 Komplette Pressemeldung lesen


08.01.2002 - Evesen (Niedersachsen):
Eingeschlagene Nägel in Denkmale
Heute stiftet ein mittlerweile fast vergessener Brauch Verwirrung; die in Steinkreuze, Säulen und Grenzsteine eingeschlagenen Nägel. Dabei ist die Suche nach der Antwort längst selbst Geschichte.

Als 1907 ein vergrabenes Wappen mit eben solchen eingeschlagenen Nägeln gefunden wurde, war es Anlaß genug, daß Kurat Frank einen Aufruf zur Lösung dieses Rätsels machte.
 Komplette Pressemeldung lesen


07.01.2002 - Kronach (Bayern):
Hauszeichen: Ein Rechtssymbol, das voll Stolz geführt wurde
Haus- und Floßzeichen im Frankenwald kennzeichnen Besitzstand der Waldbesitzer, Flößer und Holzaufkäufer.
Ähnliches findet sich auch auf den Flurdenkmalen und soll exemplarisch an den Hauszeichen des Lkr. Kronach aufgezeigt werden.
 Komplette Pressemeldung lesen


02.01.2002 - Kriftel (Hessen):
Als Straßenbauer ein Kleinod zerstörten
Der heilige Bonifatius gilt als derjenige, der unsere Region zum Christentum bekehrt hat, wird deshalb auch der Apostel der Deutschen genannt.
 Komplette Pressemeldung lesen


02.11.2001 - Freyburg (Sachsen-Anhalt):
Neuer Frevel am Sühnekreuz
Die wechselvolle Geschichte des Zscheiplitzer Sühnekreuzes ist um einen schändlichen Akt reicher. Unbekannte haben am Kleindenkmal eine gußeiserne Wappendarstellung mit Schild, Speer und Reiter einzementiert. Nach dem in den 70er Jahren die großformatigen Buchstaben "JP" eingeritzt worden waren, ist das Sühnekreuz aus heimischem Kalkstein damit in unseren Tagen erneut geschändet worden.
 Komplette Pressemeldung lesen


19.10.2001 - Korntal-Münchingen (Baden-Württemberg):
Heimatbund zeichnet einen passionierten Forscher aus
Steine sind für Winfried Schweikart alles andere als eine trockene Materie. Seit sechs Jahren erfasst der Korntal-Münchinger (Kreis Ludwigsburg) mit beeindruckender Leidenschaft Grenzsteine. Dafür hat er einen Kulturlandschaftspreis bekommen.
 Komplette Pressemeldung lesen


29.09.2001 - Hückelhoven (Nordrhein-Westfalen):
Baaler Steinkreuz demnächst wieder im Mittelpunkt
Seit 1884 steht an der Straßengabelung B 57 Aachener Straße/Lövenicher Straße in Baal ein Steinkreuz. Es erinnert an das Gotteshaus, das hier stand, bevor 1888/90 die neue Pfarrkirche St. Brigida gebaut wurde. Die Inschrift auf einer Tafel am Fuße des Kreuzes weist darauf hin.
 Komplette Pressemeldung lesen


28.09.2001 - Marburg (Hessen):
Der größte Feind der Kleindenkmäler kommt im Auto
Kreuze und Steine werden häufig bei Unfällen beschädigt – Denkmal-Beirat besichtigte
 Komplette Pressemeldung lesen


13.09.2001 - Baden (Schweiz):
Detektiv Huber und das Steinkreuz
Das barocke Kunstwerk von St. Cyriak zwei Jahre restauriert / Landeskriminalamt eingeschaltet
 Komplette Pressemeldung lesen


21.08.2001 - Burglengenfeld (Bayern):
Römischer Meilenstein bei Toplach wieder gefunden
Bei der Kapelle "An der Gratsch" in Toblach kam vor kurzem ein Meilenstein ans Tageslicht, welcher nach durchgeführten Untersuchungen aus dem Jahre 244 nach Christus stammt und eine römische Inschrift trägt.
 Komplette Pressemeldung lesen


17.08.2001 - Hohenhameln (Niedersachsen):
Kreuzstein bei Harber aus dem späten Mittelalter entdeckt
Beim Ausbau der Kanalisation am „Kurzen Hagen" in Harber hat ein Baggerfahrer vermeintliche Fundamentreste aus dem Boden geholt, die sich schnell als Rarität entpuppten: Es war ein Kreuzstein, vermutlich aus dem späten Mittelalter.
 Komplette Pressemeldung lesen


24.05.2001 - Kröpelin (Mecklenburg-Vorpommern):
Dem Geheimnis der Brückensteine etwas näher
Die Nachforschungen zur Herkunft von zwei ungewöhnlichen Steinen in Neubukow brachten bislang noch keine Anhaltspunkte. ..
 Komplette Pressemeldung lesen


07.11.2000 - Braunschweig (Niedersachsen):
Das Denkmal aus dem Fotokatalog
Historische Grabsteine auf dem Hauptfriedhof bleiben erhalten - Paten werden gesucht
Dieter Schäfer
 Komplette Pressemeldung lesen


27.10.2000 - Stadlern (Bayern):
Feldkreuz und Totenbrett instandgesetzt
Totenbretter und Feldkreuze erinnern an besondere Ereignisse – Für Nachwelt interessant
 Komplette Pressemeldung lesen


13.10.2000 - Freienhagen (Brandenburg):
. . . und noch drei Meilen bis nach Berlin
Der wiederaufgefundene Oranienburger Meilenstein soll bald nach seiner «Wiederentdeckung» durch den Oranienburger Historiker Hans Biereigel einen ihm gebührenden Platz in der Stadt erhalten.
 Komplette Pressemeldung lesen


30.08.2000 - Berching (Bayern):
Historische Grenzsteine erinnern an ehemaliges Herrschaftsgebiet der Eichstätter Bischöfe
 Komplette Pressemeldung lesen


17.05.2000 - Adenstedt (Niedersachsen):
Nachbildung des Reitersteins ist in Adenstedt zu bewundern
Weißer Krieger als Beschützer
 Komplette Pressemeldung lesen


19.01.2000 - Dortmund (Nordrhein-Westfalen):
Jahrhunderte alte Steine sind nicht tot
Der Kulturausschuss der Stadt Spenge soll wertvolle Grabsteine vom Spenger Friedhof unter Denkmalschutz stellen
 Komplette Pressemeldung lesen


18.11.1999 - Frankfurt (Hessen):
Rätsel um den verlorenen Roten Stein
Von Michael Hörskens
 Komplette Pressemeldung lesen


31.08.1999 - Gladenbach (Hessen):
Weidenhäuser Grabstein-Sammlung war Ziel blinder Zerstörungswut
Heimatverein investierte 1 000 Arbeitsstunden in seine Anlage
 Komplette Pressemeldung lesen


21.05.1999 - Birkenfelde (Thüringen):
Gelber Streifen auf dem Hinterteil - Erhaltungsmaßnahmen an Grenzsteine bei Birkenfeld
 Komplette Pressemeldung lesen


07.09.1998 - Pressig (Bayern):
Holzkreuz neuaufgestellt
Fünf-Wunden-Kreuz bei Rothenkirchen
 Komplette Pressemeldung lesen


17.08.1998 - Ubstadt-Weiher (Baden-Württemberg):
Das ”Rote Kreuz” von Zeutern wird ausgebessert
Eine interessante Geschichte hat das ”Bote Kreuz” in Zeutern. Idyllisch auf einer Anhöhe – unweit der Tiefelter Höhle – gelegen, bietet es dem Betrachter einen herrlichen Weitblick auf das Kraichgauer Hügelland. Doch der Zahn der Zeit und die aggressiven Umwelteinflüsse haben stark an der Substanz genagt. Nach eingehenden Untersuchungen und einer Begutachtung mit dem Landesdenkmalamt, haben die Gemeinde und die Gesellschaft zur Erhaltung und Erforschung der Kleindenkmale in Baden-Württemberg (GEEK), allen voran Günter Meier, eine örtliche Fachfirma mit den Restaurationsarbeiten beauftragt.
 Komplette Pressemeldung lesen


00.00.0000 - ():
Mitteilungsblatt Arbeitskreis für Klein- und Flurdenkmalforschung
„Der Wiesheiland“
Kons. Brigitte Heilingbrunner
Eine Vielfalt an Christusdarstellungen aus der Passion Christi verwirren die
Betrachter.
 Komplette Pressemeldung lesen


Kategorien

Alles was Recht ist! (63)
Flurdenkmale (58)
Kulturhistor. Denkmale (22)
Archäologie (1)
Allg. Denkmalschutz (26)
Institutionen & Personen (73)
Museen / Ausstellungen (23)
Publikationen (9)
Kommerzielle Anbieter (1)


Suche nach Ort

Bundesland:
oder
Ort:
oder
PLZ:
Umkreis:
Home | Newsletter | Impressum | Urheberrecht © 1995 - 2008 monumentum.net -- Beachten Sie unseren Haftungsausschluß