monumentum.net  
Presseschau Termine ebay Alarm Forum Bücherecke Surftipp Lexikon
Anmelden / Mein Konto
24.04.2017
Drucken | Senden | Bookmark

Lexikon

Prellsteine
erfasst von Redaktion 

Prellsteine, auch Radabweiser genannt, sind in fast allen Orten und auch auf dem Lande anzutreffen.

Sie schützten das Mauerwerk an Hausecken und Toreinfahrten vor Beschädigungen durch die Räder und Radnaben der Fuhrwerke.
Dazu setzte man nicht einfach klobige, ungeformte Granitsteine an die Hausecken, sondern verwendete geschmackvolle, schöne Formen, die von hochstehender Steinmetzkunst zeugen. Nicht selten gaben nahgelegene Schlösser oder Klöster Vorbilder und Motive zur gefälligen Auszier. Als das Gußeisen in Mode kam, erzeugte man auch aus diesem Material die Radabweiser.

Diese steinernen oder eisernen Zweckobjekte haben im Zuge der Technisierung ihre Bedeutung eingebüßt.

Trotz allem geben sie dem Ensemble eines Ortes ein besonderes Gepräge und es ist ..eine verpflichtende Aufgabe, auf die Erhaltung der Radabweiser ein Augenmerk zu halten. Gar nicht selten verschwinden bei Renovierungen und Umbauten eines Hauses diese Dokumente vergangener Tage.
Quelle: Festschrift zum 2o jährigen Bestehen ...., 1997
Prellstein in Steyr-Österreich
Home | Newsletter | Impressum | Urheberrecht © 1995 - 2008 monumentum.net -- Beachten Sie unseren Haftungsausschluß